Willkommen auf der Website der Gemeinde Magden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen


Energiepolitische Ziele der Gemeinde Magden

Bau und Planung
Wir gehen mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen sorgfältig um. Wir setzen uns aktiv für die Förderung von Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Einsatz erneuerbarerer Energien ein.

Wir schaffen die Rahmenbedingungen, die für eine erfolgreiche Umsetzung der Massnahmen in der Gemeinde notwendig sind.


Effizienzsteigerung und Erneuerbare Energien
Die Gemeinde setzt sich zum Ziel den Energieverbrauch für Warmwasser und Wärme (kWh pro Einwohner) kontinuierlich zu senken. Ziel ist eine Reduktion von 20% bis 2025.

Wir setzen uns zum Ziel, den Anteil der erneuerbaren Energien am Wärmebedarf auf Gemeindegebiet bis 2020 von heute 25% auf 40% zu steigern.

Der Wärmebedarf der gemeindeeigenen Bauten wird weiterhin zu mehr als 90% mit erneuerbaren Energien (Holz und Sonne) gedeckt.

Die Nutzung der Solarenergie wird gesteigert. Ziel ist es, bis 2020 die Zahl der Solarkollektoren (Photovoltaik und thermische Solarkollektoren) von heute 0.5 m2 pro Person auf 1 m2 pro Person zu steigern.


Mobilität
Wir setzen uns für gute öffentliche Verkehrsverbindungen ein. Ziel ist der 1/4-Stunden Takt zu den Hauptverkehrszeiten (Vormittag, über Mittag und Abend). Das Angebot soll kundenorientiert und attraktiv sein. Das Gebiet Breite soll an den öffentlichen Verkehr angeschlossen werden.

Innerhalb des Dorfes fördern und unterhalten wir gut zugängliche und sichere Wegverbindungen für den Langsamverkehr.


Vorbildliche öffentliche Hand
Die Gemeinde befolgt im eigenen Haushalt eine vorbildliche Energiepolitik. Bei Neubauten und bei Sanierungen ist der Gebäudestandard 2008 von Energiestadt als behördenverbindliches Instrument eingeführt worden(Minergie- Standard für Neubauten, Bauen nach den Kriterien von eco-bau).

Neue Gebäude und Anlagen werden an den bestehenden Holzwärmeverbund angeschlossen.


Information und Beratung
Der Gemeinderat zieht die Energie- und Umweltkommission in Energie- und Klimafragen beratend bei. Die Energie- und Umweltkommission informiert die Bevölkerung periodisch über die energiepolitischen Leistungen.

Mit einer gezielten Beratung und Information fördern wir das Energie- und Wassersparen und den Einsatz erneuerbarer Energien.


Strategien:
Effizienzsteigerung: Aktive Informations- und Beratungspolitik bei Neubauten und Sanierungen, Die Gemeinde leistet Beiträge an Sanierungskonzepte.

Anteil der erneuerbaren Energien erhöhen: Die Gemeinde Magden fördert Investitionen in erneuerbare Energien. Sie leistet Beiträge an Holzheizungen, thermische Solaranlagen und Photovoltaikanlagen sowie an den Beitritt zum Wärmeverbund.

Förderung Solaranlagen: die Gemeinde betreibt eine aktive Informationspolitik. Der Solarkataster dient als Grundlage für die gezielte Förderung.
 
Fakten zur Energiestadt Magden Faktenblatt_Magden.pdf (1252.1 kB)