Willkommen auf der Website der Gemeinde Magden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Magden - Lage mit Wohnqualität


Magden, ein Dorf mit einer 1200-jährigen Geschichte, liegt im Nordwesten des Kantons Aargau und gehört zum Bezirk Rheinfelden. Magden grenzt an die Aargauer Gemeinden Rheinfelden (Norden), Möhlin (Nordosten) und Olsberg (Westen) und an die Baselbieter Gemeinden Wintersingen, Nusshof, Hersberg (Süden) und Maisprach (Osten). Der Gemeindebann umfasst 1'104 ha, wovon 466 ha bewaldet sind.

Dorfansichten von Magden
Magden - die Energiestadt
Am 8.4.1998 wurde die Gemeinde Magden mit dem Energiestadt-Label ausgezeichnet.

Magden - das Rebbaudorf
Die erste urkundliche Erwähnung von Reben in Magden geht auf das Jahr 1036 zurück.

Magden - das Fussgängerdorf
Magden verfügt über ein attraktives Fusswegnetz. Die Schule, das Gemeindehaus, die Kirchen, die Bushaltestellen oder die Dorfläden sind über direkte Wege erreichbar. Zufussgehen spart Energie und schont die Umwelt. Zufussgehen bedeutet aber auch Gesundheit. Muskeln und Kreislauf werden trainiert. Zufussgehen bedeutet, anderen Menschen begegenen und Kontakte knüpfen.
Magden hat kurze und gut begehbare Verbindungen zum Gemeindezentrum. Haben Sie auch schon überlegt, sich zu Fuss oder mit dem Velo ins Turnen oder zur Gesangsprobe zu bewegen? Betrachten Sie es nicht als Chrampf sondern als Ihr persönliches Fitnessprogramm.
Magden hat ein Mobility-Auto, das Sie mieten können. Es steht auf dem Sonnenplatz 1 (gegenüber Coop).
Weitere Infos: www.mobility.ch
Trottoirs und Fusswege fürhen direkt zu den Busstationen. Sie haben tagsüber halbstündlich Verbindungen nach Rheinfelden oder stündlich nach Gelterkinden.
Bei den Busstationen Unterdorf und Post hat es wettergeschützte, beleuchtete Velounterstände.
Infos über öffentlichen Verkehr: www.tnw.ch
Infos über SBB Gemeinde Tageskarten.
 
Leitgedanken leitgedanken_08.pdf (4914.3 kB)