Kopfzeile

Inhalt

Dokumente Kinderfreundliche Gemeinde

Die Gemeinde Magden will das Label «Kinderfreundliche Gemeinde» des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) erlangen. Dazu werden in diesem Jahr Kinder und Jugendliche nach deren Meinung befragt. Aufgrund der Corona-Krise wird der Zeitplan momentan angepasst und anfangs Juni 2020 neu publiziert.

Am 20. November 2019 feierten die Kinderrechte ihr 30- jähriges Jubiläum. In 54 Artikeln wird darin beschrieben, was für spezielle Rechte Unter-18-Jährige haben. So haben sie unter anderem das Recht auf Schutz vor Gewalt, das Recht auf Privat- Sphäre sowie das Recht, die Schule zu besuchen und ganz wichtig: Kinder und Jugendliche haben das Recht, in Angelegenheiten, bei denen sie selber betroffen sind, ihre Meinung zu äussern.

Standortbestimmung hat wichtige Erkenntnis gezeigt

Und genau nach dieser Meinung sollen die Kinder und Jugendlichen hier im Dorf im nächsten Frühling befragt werden. Ziel dabei ist es, das UNICEF-Label «Kinderfreundliche Gemeinde» zu erlangen. In einem ersten Schritt wurden im vergangenen Sommer Schlüsselpersonen in der Gemeinde, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, befragt. Bei dieser Standortbestimmung ist herausgekommen, dass schon vieles hier im Dorf gut läuft. Verbesserungspotential hat die Gemeinde in erster Linie beim Thema Partizipation; also beim Miteinbezug von Minderjährigen.

Auf Augenhöhe den Kindern und Jugendlichen begegnen

Auch die Gemeinde Magden findet, dass die Meinung der Kinder und Jugendlichen sehr wichtig ist. Der Gemeinderat hat deshalb dem Antrag der Jugendkommission zugestimmt, zusammen mit der Projektgruppe - bestehend aus der ressortverantwortlichen Gemeinderätin Carole Binder-Meury, den Jugendarbeitern Ismael Martinez und Cedric Wilhelm sowie dem Projektleiter und Schulsozialarbeiter der Primarschule Magden Julian Terzetti - den Weg zum UNICEF-Label „Kinderfreundliche Gemeinde“ einzuschlagen.

Aus diesem Grund bekommen nun in einem zweiten Schritt die jüngsten Dorfbewohner im Frühling 2020 die Möglichkeit, ihre Ideen und Kritiken altersgerecht anzubringen. Ziel dabei ist es, die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen auf Augenhöhe zu entdecken und zu merken, was ihnen in Magden gefällt und wo sie noch Verbesserungspotential sehen. Denn: Wer die Möglichkeit mitzuwirken und mitzuentscheiden hat, erkennt, dass sie oder er handlungsfähig ist und dass die eigene Meinung etwas zählt - beides wichtige Eckpfeiler beim Erwachsenwerden.

 

 

 

Informationen

Datum
5. Februar 2020

Dokumente

Name
Zeitablauf.pdf (PDF, 30.92 kB) Download 0 Zeitablauf.pdf
Zeitungsartikel.pdf (PDF, 187.74 kB) Download 1 Zeitungsartikel.pdf
PowerPoint_Kinderfreundliche_Gemeinde_3.2.2020.pdf (PDF, 1.58 MB) Download 2 PowerPoint_Kinderfreundliche_Gemeinde_3.2.2020.pdf
Flyer_Anlass_kinderfreundliche_Gemeinde.pdf (PDF, 436.98 kB) Download 3 Flyer_Anlass_kinderfreundliche_Gemeinde.pdf

Zugehörige Objekte

Name Leitung Telefon
Gemeindekanzlei 061 845 89 10